↟ Klimawandel – im Spannungsfeld Wissenschaft & Jugend

Der Klimawandel – heiß und brisant.

Wir betrachten das Thema heute aus unterschiedlichen Sichtpunkten und kommen auch auf Chancen zu sprechen.

Zu Gast im Studio sind:

  • Prof. Dr. Johann Stötter (Institut für Geographie auf der Universität Innsbruck)
  • Prof. Dr. Lars Keller (Institut für Geographie auf der Universität Innsbruck)
  • Mag. Magnus Lantschner (Geologe beim Verein Natopia)
  • Francesco (Generation Greta – 15 Jahre alt, Fridays for Future Teilnehmer)

Zu Beginn der Sendung erklärt uns Prof. Dr. Stötter, was der Klimawandel bedeutet – insbesondere für Tirol, die Höhengrenzen und die Gletscher. Aber auch die Gletscher in Island und die Pole werden besprochen. Leider hören wir dabei traurige Prognosen.

Im zweiten Teil erfahren wir, was die SDGs (Sustainable Development Goals) sind und welche Chance SDG Nr. 4 – die Bildung – für den Klimawandel bedeutet. Welche Nachhaltigkeitskompetenzen sind wichtig? Im Gespräch mit Francesco stellt sich heraus, dass sich die Jugend eigentlich wünscht, „zum Denken angestossen“ zu werden.

Im dritten Teil stellt Magnus sein Projekt „Naturwissen macht klimafit“ vor“. Er hat mit VolkschülerInnen einzelne Pflanzen im Jahreszyklus beobachtet und die Temperatur gemessen. Bereits den Kleinsten ist bewusst, welche Auswirkungen der Klimawandel im Laufe ihres Lebens haben wird.

Während der Sendung kommt es immer wieder zu spannenden Fragestellungen und überraschenden Aussagen, die Dynamik Wissenschaft – Jugend, Hoffnung – Tatkraft ist faszinierend.

Fridays for Future fordert die Politik und ist selbst politisch – und das ist auch sehr gut so! 👍🏻

 

You may also like

Follow