Liebe ist was dich lächeln lässt wenn du müde bist.  Paulo Coelho

Kaninchen. Nicht nur, weil sie wunderschön sind und ihr reiner Anblick pure Glückseligkeit ist, Kaninchen werden von den Menschen immer noch missverstanden und falsch gehalten.

Als Pelz – und Fleischlieferanten, Versuchstiere, in der Jagd, zur Belustigung und als Objekte (Zuchttiere) leiden sie in kleinen Boxen um auf ihre Schlachtung zu warten. Viele fristen ein einsames Leben in einem Käfig, irgendwo in einer dunklen Ecke im Kinderzimmer oder vergessen im Holzstall im Garten. Sie können nichts sagen, sie möchten springen, buddeln, mit Artgenossen kuscheln, aber sie leiden still. Schon im Zoofachgeschäft oder Baumarkt beginnt ihr Leiden. Jeder darf sie mitnehmen, in einem Käfig, mit falschem Futter, Einzelhaltung wird nicht kontrolliert. Hier ist noch sehr viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Deshalb liegen mir Kaninchen sehr am Herzen, besonders die, die spezielle Hilfe und Liebe brauchen wie die Senioren, die vielen Zahnpatienten, die Schiefköpfchen, die Schnupfer oder Blinden, Dreibeinchen, …

Ich bin ein Gnadenhofplatz. Manchmal der Kaninchenhelpline Österreich, großteils kommen die Kaninchen über TierärztInnen zu mir. Kaninchen, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr betreut werden können (krank, alt, gehandicapt) versuche ich nach Kapazität (Platz, Belastungssituation) aufzunehmen und ihnen einen verdienten Lebensabend in Ruhe und mit anderen armen Kaninchen zu geben.

Wir haben zwei Außengehege, die Kaninchen die beobachtet werden müssen (Zahnpatienten, EC, Senioren) leben in freier Innenhaltung.

Für fast alle Kaninchenfragen hat diese Seite artgerechte Antworten: Kaninchenwiese

 

Richtlinien

zur Vermittlung

Kontakt: mail

RSS
Follow by Email
Instagram
ITunes
Radiothek